RS Content Werdegang

Rölli Auktionen & Philatelie: Eine Erfolgsgeschichte

Über 60 Jahre sammelten Rolf und Beatrice Rölli aus Leidenschaft Briefmarken. So lernten sie die Materie von Grund auf kennen und Ihr Hobby wurde zum Beruf. 1975 gründeten sie unser Auktionshaus. Seit 1987 ist Tochter Christina Bamford-Rölli in der Firma tätig. Geschäftspartner Peter Suter stiess im Jahr 2003 zu uns. Die Geschäftsübergabe an die zweite Generation erfolgte 2004. Wir führen unsere Firma mit viel persönlichem Engagement und unserer Leidenschaft für Philatelie.

Die Erfolgsgeschichte von Rölli Auktionen & Philatelie:

2016: Schärfung der Positionierung inklusive neuer Firmen- und Webauftritt

2015: Seniorchef Rolf Rölli-Schär stirbt

2013: Seniorchefin Beatrice Rölli-Schär stirbt

Seit 2010: Durchführung von jährlich zwei Online Live Auktionen via Internet

2006: Umbenennung des Firmennamens in Rölli-Schär AG

2005: Umzug an den heutigen Unternehmenssitz an der Seidenhofstrasse 2 in Luzern

2004: Übergabe der Geschäftsführung an die zweite Generation

2003: Eintritt von Peter Suter in das Unternehmen

Seit 2001: Katalog wird komplett 4-farbig, Layouting findet firmenintern statt

1994: Computerumstellung auf PC-Basis

Seit 1990: Auktionator Jürg Horni

1987: Eintritt von Christina Bamford-Rölli in das Unternehmen

Seit 1986: versteigert unser Unternehmen internationales Material

1981-1986: Rolf Rölli-Schär Präsident des Schweizer Briefmarken-Händler-Verbandes

1985: Umzug an die Seidenhofstrasse 10 in Luzern

1980: Katalogherstellung mit Magnetkarten und dem IBM 360

1977: Umzug nach Luzern an die Kapellgasse 21

1975-1990: Auktionator Peter Frey

1975: Gründung des Auktionshauses R+B Rölli-Schär AG in Horw, Kanton Luzern

1963: Beatrice Rölli-Schär beginnt mit dem Aufbau des heutigen Auktionshauses

1945: Rolf Rölli-Schär fängt an Briefmarken zu sammeln

 

Sie möchten noch mehr erfahren? Laden Sie hier unsere Firmenbroschüre als PDF herunter.